Foto: Silvan Widler

Gebiete und Arten

Auf dieser Seite sollen einerseits Gebiete der Reussebene aus ornithologischer Sicht beschrieben werden, anderseits wollen wir typische Vogelarten, die für die ganze Region oder für einzelne Gebiete Bedeutung haben vorstellen. Die Seite wird also im Laufe der Zeit weiter ausgebaut werden.

Karte der Schutzgebiete in der Reussebene

Der Flachsee

Hier stellen wir vorerst einige Vogelarten vor, die am Flachsee regelmässig zu beobachten sind und für welche der Flachsee auch eine besondere Bedeutung hat.

Beobachtete Vogelarten
Ein Schutzgebiet von nationaler Bedeutung

Vogelbeobachtungsstand (Hide)

Am Ufer des Flachsees, Wasser- und Zugvogelreservat von nationaler Bedeutung, wurde im Winter 2007/2008 von der kantonalen Sektion Natur und Landschaft ein Vogelbeobachtungsstand (Hide) gebaut. Auf massive Eichenpfähle gestützt und mit einem Aufbau aus Lärchenholz dient er der Beobachtung von Wildtieren, hauptsächlich von Vögeln. Der Beobachtungsstand ist während der Öffnungszeiten kostenlos zugänglich. Mit etwas Geduld lassen sich das ganze Jahr zahlreiche Vogelarten beobachten.

Damit die Vogelwelt nicht gestört wird und alle Besucherinnen und Besucher zu einem eindrücklichen Erlebniskommen, bitten wir Sie, sich an die Verhaltensvorschriften zu halten. Das Betreten des Hide ist nur zu Fuss oder mit dem Rollstuhl erlaubt.

Öffnungszeiten:
15. April bis 15. September: 08.00 – 20.00 Uhr
16. September bis 14. April: 08.00 – 17.00 Uhr

Für Führungen nach Vereinbarung bitte anmelden bei:
– Naturschutzzentrum Zieglerhaus, Stiftung Reusstal, Rottenschwil
Telefon: 056 634 21 41 / E-Mail: info@stiftung-reusstal.ch
– Kanton Aargau, Sektion Natur und Landschaft, Unterhaltsdienst, Werkhof, Rottenschwil
Telefon: 056 634 14 80