Foto Silvan Widler

Die Stiftung Reusstal

Ziel der Stiftung ist, alle Bestrebungen zur Erhaltung und Gestaltung des mittelländischen Reusstals als Natur- und Kulturlandschaft zu fördern. Dies soll insbesondere durch folgende Ziele erreicht werden:

  • Mitwirkung in der Landschaftsplanung
  • Schaffung, Unterhalt und Beaufsichtigung von Reservaten
  • Erhaltung und Förderung des natürlichen Reusslaufes zwischen Bremgarten und der Einmündung in die Aare
  • Förderung und Anregung von Massnahmen zur Reinhaltung des Reusswassers
  • Förderung von Massnahmen des naturnahen Wasserbaus und zur Aufwertung der Auenräume
  • Pflege und Förderung der standortsheimischen Flora und Fauna
  • Förderung einer naturnahen Land- und Waldwirtschaft
  • Anregung und Unterstützung wissenschaftlicher Untersuchungen in allen Naturbereichen
  • Betrieb des Dokumentations- und Informationszentrums Zieglerhaus in Rottenschwil in Zusammenarbeit mit Bund und Kanton
  • Landerwerb, sofern es für den Erhalt des Gebietes förderlich ist

Stiftungsrat

Gemäss Stiftungsurkunde fördert die Stiftung alle Bestrebungen zur Erhaltung und Gestaltung des mittelländischen Reusstals als Natur- und Kulturlandschaft. Dazu bestehen folgende Organe:

Stiftungsrat und Kontrollstelle per Juli 2015

Präsidium und Arbeitsausschuss

Der Arbeitsausschuss ist das ausführende Gremium, welches im Auftrag des Stiftungsrates, zusammen mit der Geschäftsstelle, die definierten Ziele der Stiftungsurkunde umzusetzen hat.

Liste des Arbeitsausschusses 2015

Stiftungsurkunde

Die 1. Urkunde der Stiftung Reusstal (Gründung) stammt vom 28. August 1962.
Sie wurde geändert am 4. Dezember 1971. Die vorliegende Urkunde, bzw. Änderung genehmigte der Stiftungsrat an der Jahresversammlung vom 21. Mai 1997, der Aargauer Regierungsrat an der Sitzung vom 11. Februar 1998

aktuell gültige Stiftungsurkunde

Jahresberichte der Stiftung Reusstal

Berichterstattung der Präsidentin:

Jahresbericht 2015/2016

Jahresbericht 2014/2015

Jahresbericht 2013/2014

Jahresbericht 2012/2013

Ältere Jahresberichte finden Sie unter Downloads

50 Jahre Stiftung Reusstal

Im 1962, dem Gründungsjahr der Stiftung Reusstal, bedrohten grosstechnische Projekte die Naturwerte des mittelländischen Reusstals. Der langjährige Vizepräsident der Stiftung Reusstal, Erich Kessler, hat 1962 mit der Broschüre „Das Talerwerk – Erhaltung und Gestaltung der Reusslandschaft“, ein eindrückliches Zeitzeugnis und einen wunderbaren Beschrieb zur Natur- und Kulturlandschaft Reusstal hinterlassen. („Das Talerwerk„).

Die ordentliche Jahresversammlung des Stiftungsrates vom 20. Juni 2012 wurde mit einem Festakt zum 50jährigen Jubiläum der Stiftung Reusstal verbunden. Eine Zusammenfassung des Festaktes und die Begrüssungsworte der Präsidentin Alexandra Abbt-Mock finden Sie in den beiliegenden Dokumenten (Festakt 50 Jahre Stiftung Reusstal) (Begrüssungsrede Alexandra Abbt) .

Eine vertiefende Sicht zum 50-jährigen Wirken der Stiftung Reusstal mit Bildern zur Schutzgebiets-Landschaft Reusstal gibt die Präsentation von Josef Fischer („Einblick 50 Jahre Stiftung Reusstal„). Anlässlich des Jubiläums hat Biologe Dr. Paul Roth eine DVD mit dem Titel „Natur in der Reussebene“ mit zwei eindrücklichen Filmen erstellt, die vor allem die Vogelwelt thematisieren. Sie kann für CHF 10.- (exklusiv Portokosten) bei der Stiftung Reusstal bestellt werden.

Mit dem rasanten Wachstum der Bevölkerung, der Siedlungsentwicklung, des Strassenverkehrs und der Erholungsansprüche, ist der Druck auf die Reusslandschaft nicht kleiner geworden. Die Stiftung Reusstal kann sich also nicht auf den Lorbeeren ausruhen und bleibt im Naturschutz dran.